P WIE PUDDLEGRAM
Puddlegram am Fischmarkt in Hamburg, Hamburg Lexikon von Frau Elbville

Puddlegram: Spieglein, Spieglein auf dem Boden

Viele Hamburger, die auf Instagram Bilder posten, haben ein neues Hobby entdeckt: Pfützen fotografieren. Dafür gibt es in dieser Stadt aufgrund der Wetterverhältnisse schließlich viel Gelegenheit. Ein Puddlegram ist die Kunst, eine Pfütze (englisch: „puddle“) und ihre Spiegelung in Szene zu setzen! Und Hamburg im Regen ist ein Traum für Pfützenfans. Der Hamburger Instagrammer Kay Palapies @nordisch_by_nature_ widmet sogar weite Stecken seines Accounts dem Pfützenfoto. Vor allem die Landungsbrücken haben es ihm dabei angetan. „Durch das Anlegen der Hafenfähren wird immer wieder Wasser auf die Brücken gespült“, erklärt Kay auf dem Blog Hamburg Ahoi, so dass man dort sogar bei schönem Wetter Pfützen findet. Immer wenn es regnet, denke ich nun automatisch: „Na und? Wenigstens kann ich jetzt draußen schöne Puddlegrams schießen gehen!“ Puddlegrams sind übrigens auch Teil meiner beiden Foto-Safaris „Hafenkante“ und „Hamburg Highlights„, die Ihr Euch auf Euer Smartphone herunter laden könnt, um Hamburgs fotogenste Ecken zu entdecken!

→ ZUM HAMBURG LEXIKON

→ ZUM ELBVILLE-BLOG

Hamburg Lexikon von Frau Elbville

Footer Frau Elbville Hamburg Companion

FRAU ELBVILLE ERKLÄRT