Überspringen zu Hauptinhalt
1920er Bis 1990er: Seltene Kult-Dokus Aus Hamburgs Vergangenheit, Die Man Auf YouTube Findet!

1920er bis 1990er: Seltene Kult-Dokus aus Hamburgs Vergangenheit, die man auf YouTube findet!

Großes Elbville-Kino: Hier kommen 9 faszinierende Vintage-Videos, die Euch rare Ansichten aus Hamburg zwischen 1920 und 1995 zeigen. Und das Beste ist, dass man sie auf YuTube und Vimeo findet. Mit dabei: Windschiefes Fachwerk am Fleet zu Beginn des 20. Jahrhundert, behelfsmäßige Kioske der Nachkriegszeit, Beat-Bands im Star Club, ein Ausflug nach Blankenese im Jahr 1964, ein Jugendclub in Mümmelmannsberg und Jill Sander im Pöseldorf der 70er, Straßengangs und Mods der 1980er oder Techno im Hamburg der 1990er Jahre – haltet Popcorn und Knolle bereit für diese untergegangenen Epochen!

Fleete, Kutschen, Hafen: Das Hamburg der 1920er

Diese 45 Minuten Zelluloid dürften zu den frühsten Filmaufnahmen Hamburgs gehören. Ich habe eine Zeitmarke gesetzt, ab wo Ihr besonders beeindruckende Aufnahmen von Straßen und Menschen u.a. rund um das Gängeviertel, den Nikolaifleet und den Hafen seht. Eine Fahrt mit der U3 ist auch dabei.

Bombenlücken, Bretterbuden, Wiederaufbau: Das Hamburg der 1950er

In diesem Film der 1950er Jahre seht Ihr neben all der Zerstörung, die der Krieg hinterlassen hat, auch die bereits wieder glänzende Mönckebergstraße, ein paar wunderschöne Autos, Eier-Kioske und spielende Kinder – in Farbe!

Big Beat im Star Club 1964

Achtung, jetzt wird’s heiß und verschwitzt! Wir befinden uns im legendären Star Club in der Großen Freiheit, nur zwei Jahre, nachdem die Beatles hier mit ihren mehrwöchigen Gastspielen ihre Welt-Karriere begründeten. Tüten-BHs, Schmalztollen, rumpeliger Sound und das totale Inferno – dank Preludin?… (Über die damals auch von den Beatles stark konsumierten Aufputschende-Pillen in Form von Schlankmachern gibt’s übrigens hier einen SPIEGEL-ARTIKEL aus dem Jahr 1960!)

Ein Ausflug nach Blankenese 1964

Ein herrlicher Ausflugstag an den Elbstrand. Und wenn der Sprecher sagt: „Alles riecht nach Meer, Tang und Teer“, möchte man am liebsten selbst in dieser Idylle aus dem Jahr 1964 abtauchen…

Die 70s: Mümmelmannsberg und Pöseldorf

Hamburg Mitte der 70er: Stärker können die Gegensätze nicht sein. In der ersten Hälfte besuchen wir einen Jugendclub im Problembezirk Mümmelmannsberg, dann ein harter Schnitt und wir befinden uns auf der Sonnenseite, im Pöseldorf einer jungen Jill Sander, die hier in ihrer Boutique ihre zeitlos schicken Kollektionen verkauft. Föhnfrisuren, Tropfenbrillen, Plateausohlen und zu guter Letzt: Paare, die in wilder Ehe leben…

Die  Golden Boys (1982)

Diese Doku von 1982 porträtiert u.a. Hanne Kleine, den Pächter der legendären Kiez-Kneipe „Zur Ritze“. In seinem Boxring unter seiner Kneipe trainierte damals gerade der Ex-Weltmeister Eckhard Dagge für sein Comeback. Es ist eine Feldstudie des alten St. Paulis: Neben der Ritze gibt es noch ganz viel Lokal-Kolorit, das Palais D’Amour, Hafen, coole Schlitten, markige Sprüche… Achtung, dies ist Teil 1 des Dokumentarfilms. Auf YouTube finden sich noch die 3 anderen Teile.

Interessiert an weiteren Geschichten vom Kiez?

TIPP ZUM WEITERLESEN
Und die Welt ist bunt! Legendäre St. Pauli Kneipen & ihre Geschichten

TIPP ZUM WEITERLESEN
Von Dibberalmas, Miefkörben und Schmiermicheln: Die Geheimsprache von St. Pauli

Die Champs: Eine Straßengang auf St. Pauli (1980er)

Sie nannten sich Champs, Destroyers, Sparks oder Streetboys. Dieser Dokumentarfilm aus den 1980ern begleitet über 90 Minuten lang Halbwüchsige einer der letzten großen Streetgangs von Hamburg, die einst auf St. Pauli Angst und Schrecken verbreitete. Wen das Thema interessiert: Auf Vice findet sich zu den Hamburger Streetgangs der 80er ebenfalls ein interessanter Artikel.

Mods in Hamburg (1985)

Dieser Beitrag, der 1985 im NDR gezeigt wurde, ist eine interessante Innenansicht des Hamburger Mod-Revivals der 80er Jahre. Kutten, Vespas und einer meiner Lieblingssongs, live aufgeführt von einer Schülerband: „That’s Entertainment“ von The Jam.

Techno-Trance-House 1992-95

Uz Uz Uz Uz. Krasse Mode, Chemikalien, Hyper Hyper. Palladium, Voila, Tunnel, Opera House – vielleicht kennt der eine oder andere diese Läden noch. Und die Frankfurter Techno-Szene wird hier natürlich übelst gedisst.

Ihr findet Hamburgs untergegangene Epochen auch so spannend? Dann werdet Ihr vielleicht auch hier fündig:

TIPP ZUM WEITERLESEN
Foto-Zeitreise: Als Hamburg die ältesten Sportvereine der Welt erfand

TIPP ZUM WEITERLESEN
Foto-Zeitreise in Schwarzweiß: So sah Hamburg in den Siebziger Jahren aus

TIPP ZUM WEITERLESEN
Rutschbahn, Herrlichkeit & Knochenhauertwiete: Skurrile Hamburger Straßennamen und ihre Geschichten

An den Anfang scrollen
error: Content is protected !!